Panik / Notausgangverschluss nach DIN EN 179 und DIN EN 1125:

Notausgangverschluss nach DIN EN 179:

Ein mechanischer Notausgangsverschluss gemäß EN 179 ist ein Mechanismus, der für Gebäude geeignet ist, in denen aller Wahrscheinlichkeit nach bei einer Gefahrensituation keine Panik entsteht. Notausgangsverschlüsse sollen eine sichere und effektive Flucht durch eine Tür mittels eines einzigen Handgriffs zur Entriegelung des Fluchttürverschlusses gewährleisten. Die vorherige Kenntnis der Funktionsweise des Verschlusses darf für dessen schnelle Bedienung vorausgesetzt werden.

(Quelle: Baunetzwissen.de)

Panikverschluss nach DIN EN 1125:

Panikverschlüsse werden immer dort gebraucht, wo viele Menschen gleichzeitig, in einer Ausnahmesituationen, ein Gebäude durch eine Tür verlassen wollen oder müssen.

Für Panikverschlüsse ist die europaweit gültige Norm DIN EN 1125 Schlösser und Baubeschläge - Paniktürverschlüsse mit horizontaler Betätigungsstange für Türen in Rettungswegen - Anforderungen und Prüfverfahren anzuwenden. Durchgesetzt haben sich Konstruktionen mit horizontalen Stangenbetätigung in Verbindung mit einem Paniktürverschluss.

(Quelle: Baunetzwissen.de)

 

Kaiserstühler Sicherheitstechnik


Elsässer Straße 16
79346 Endingen

 

07642-454004

 

Öffnungszeiten:

Wir sind jederzeit für Sie da:

Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns.

Schlüsselmanagement von

Assa Abloy:

 

Traka 21

Traka 21 Schlüsselmanagement

 

Mehr..

Elektronisches Schließsysteme von Evva:

 

XESAR

Die geniale Zutrittskontrolle

 

Mehr..

BKS, Assa Abloy, Evva, Keso, Ikon, eff eff